Medienmitteilung zur Hauptversammlung 2017

Avatar of SP Ipsach SP Ipsach - 30.03.2017 - Aus dem Präsidium, Medienmitteilung

Der langjährige Parteipräsident Fred Marti ist altershalber zurückgetreten. Die SP Ipsach verdankt ihm sehr viel.

An der diesjährigen Hauptversammlung der SP Ipsach ist Fred Marti nach über 25 Jahren mit Unterbrüchen als Parteipräsident altershalber zurückgetreten. Fred Marti sagt dazu: „Ich habe viel erfahren und viel gelernt. Es war eine sehr interessante Zeit.“ Seine Nachfolge tritt Bernhard Bachmann an. Er war bis Ende des letzten Jahres noch Gemeindepräsident von Ipsach.

Nebst den üblichen Geschäften konnte festgehalten werden, dass die Parteifinanzen, nicht zuletzt dank dem Umstand, dass an den letztjährigen Gemeindewahlen kein Urnengang stattgefunden hat, mehr als in Ordnung sind. Das zumindest ist der positive Effekt aus den stillen Wahlen. Zu stillen Wahlen ist es gekommen, weil nicht mehr Kandidierende angemeldet wurden, als Sitze zu vergeben waren. Dies betraf sowohl den Gemeinderat, wie auch die Schulkommission, die in Ipsach auch an der Urne gewählt wird. Im Gemeinderat blieb die Sitzverteilung der Parteien unverändert. Von den sieben Sitzen gingen drei an die SP, zwei an die FDP und zwei an die SVP. Ebenfalls in stiller Wahl wurde Susanne Stöckenius der SP als erste Frau in der Geschichte der Einwohnergemeinde Ipsach ins Gemeindepräsidium gewählt.

Die Versammlung fand in der Buvette des FC Grünsterns Ipsach statt, die wegen der Bauarbeiten zur Erweiterung der Garderobenanlage bis vor kurzem noch geschlossen war. Im zweiten, gemütlichen Teil hat das Buvette Team Stefanija Ceh und Daniel Rossel die Versammlungsteilnehmenden mit einem Spaghetti-Plausch verwöhnt.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare